KUNDEN-ZENTRUM
800 101 101

(kostenlos vom polnischen Festnetz)

+48 22 521 10 10

(Anrufe aus dem Mobil-Funk-Netz und dem Ausland sind gebührenpflichtig)

Tarife

    Die Sätze der elektronischen Maut waren in den Anlagen Nr. 3 und 4der Verordnung des Ministerrates über die Liste der Nationalstraßen und deren Abschnitte, auf denen die elektronische Maut erhoben wird, sowie über die Höhe der Sätze der elektronischen Maut fest. Die Verordnungen zur Änderung der Liste der mautpflichtigen Straßenabschnitte finden Sie im Bereich Rechtsgrundlagen.

    Höhe der Sätze der elektronischen Gebühr für Landesstraßen der A-Kategorie (Autobahnen) und S-Kategorie (Express-Straßen) oder ihre Abschnitte, auf denen eine elektronische Gebühr bezogen wird

    Fahrzeugklasse Satz der elektronischen Gebühr für einen Kilometer Fahrt auf einer Landesstraße (PLN)
    EURO-Klassen der Fahrzeuge je nach Abgasgrenzwerten (1)
    maks. EURO 2 EURO 3 EURO 4 min. EURO 5
    1 2 3 4 5

    Fahrzeuge mit zulässigem Gesamtgewicht (2) zwischen 3,5 t und 12 t

    0,40 0,35 0,28 0,20
    Fahrzeuge mit einem zulässigem Gesamtgewicht (2) von mindestens 12 t 0,53 0,46 0,37 0,27
    Busse unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht 0,40 0,35 0,28 0,20

    Höhe der Sätze der elektronischen Gebühr für Landesstraßen der GP-Kategorie (Hauptstraßen mit beschleunigtem Verkehr) und G-Kategorie (Hauptstraßen) oder ihre Abschnitte, auf denen eine elektronische Gebühr bezogen wird

    Fahrzeugklasse Satz der elektronischen Gebühr für einen Kilometer Fahrt auf einer Landesstraße (PLN)
    EURO-Klassen der Fahrzeuge je nach Abgasgrenzwerten (1)
    maks. EURO 2 EURO 3 EURO 4 min. EURO 5
    1 2 3 4 5

    Fahrzeuge mit zulässigem Gesamtgewicht (2) zwischen 3,5 t und 12 t

    0,32 0,28 0,22 0,16
    Fahrzeuge mit einem zulässigem Gesamtgewicht (2) von mindestens 12 t 0,42 0,37 0,29 0,21
    Busse unabhängig vom zulässigen Gesamtgewicht 0,32 0,28 0,22 0,16

    (1) Gemäß der Vorschriften der Richtlinie des Rates 70/220/EWG vom 20. März 1970 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Maßnahmen gegen die Verunreinigung der Luft durch Abgase von Kraftfahrzeugmotoren (ABl. UE L 76 vom 06.04.1970, S. 1, in geänderter Fassung; ABl. EU polnische Sonderausgabe, Kap. 13, Band 1, S. 64, in geänderter Fassung), der Richtlinie 1999/62/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 1999 über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung bestimmter Verkehrswege durch schwere Nutzfahrzeuge (ABl. UE L 187 vom 20.07.1999, S. 42, in geänderter Fassung; ABl. EU polnische Sonderausgabe, Kap. 7, Band 4, S. 372, in geänderter Fassung), der Richtlinie 2005/55/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 28. September 2005 über die Typgenehmigung von schweren Nutzfahrzeugen und Motoren hinsichtlich ihrer Emissionen (Euro IV und V) (ABl. EU L 275 vom 20.10.2005, S. 1, in geänderter Fassung) und der Verordnung (EG) Nr. 715/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2007 über die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen hinsichtlich der Emissionen von leichten Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen (Euro 5 und Euro 6) und über den Zugang zu Reparatur- und Wartungsinformationen für Fahrzeuge (ABl. EU L 171 vom 29.06.2007, S. 1, in geänderter Fassung).

    (2) Zulässiges Gesamtgewicht einschließlich des zulässigen Gesamtgewichtes des Anhängers (Aufliegers).

    Auf unserer Website steht Ihnen der Gebührenrechner zur Verfügung, mit dem die Höhe der fälligen Maut für das Befahren einer definierten Route errechnet werden kann. Der Gebührenrechner berechnet – nach Eingabe der Routendaten, d. h. des Beginns und des Endes der Strecke sowie der Fahrzeugklasse – die kürzeste Strecke (die kürzeste Fahrtdauer im Bereich des mautpflichtigen Straßennetzes), die voraussichtliche Fahrtdauer und die zu erwartende Mautgebühr für das Befahren der mautpflichtigen Straßenabschnitte.